Velbert-Langenberg

Langenberg – eine historische Bücherstadt

Ich bin in Velbert-Langenberg aufgewachsen und habe dort den größten Teil meiner Kind- und Jugendzeit verbracht. Seit knapp anderthalb Jahren wohne ich in Düsseldorf. Und ich kann nur sagen: Ich vermisse Langenberg! Langenberg ist heute eine Mischung aus Alt und Neu. Ich mag die alten Fachwerkhäuser und verwinkelten Gassen – die gemütliche Altstadt. Nur ein paar Schritte vor die Haustür und man ist mitten in der Natur. Langenberg hat viele Wiesen, Felder und Wälder, die zu Spaziergängen, aber auch kleinen Wanderungen einladen. Langenberg ist auch auf eine gewisse Weise spirituell und geht mit der Zeit. Es gibt einige kleine Lädchen und Cafes in der Altstadt, die tolle Produkte anbieten – natürlich, biologisch und manchmal auch vegan. Also, ganz nach dem neuen Trend.

Ich möchte dich in meine Heimat mitnehmen und dir zeigen, was das kleine Dörfchen zu bieten hat. Vielleicht lohnt sich ja ein Tagesausflug?!

 

Allgemeines

„Langenberg ist ein Ortsteil von Velbert und liegt im Kreis Mettmann in Nordrhein Westfalen zwischen den größeren Städten Wuppertal und Essen. Langenberg hat 15.700 Einwohner (Stand 9. November 2017).

Die Stadt verlor ihre Selbstständigkeit am 1. Januar 1975. Mit dem „Düsseldorf – Gesetzt“ wurden die Städte Velbert, Langenberg und Neviges aufgelöst und unter dem Namen Velbert zu einer neuen Gemeinde zusammengeschlossen.

Langenberg hat 43 Villen und war die zweitreicheste Stadt im Kaiserreich, vor dem zweiten Weltkrieg lebten hier zwölf Milliönäre. Bei der Stadtführung „Herrenhäuser um 1900“ wird der Ursprung der zahlreichen Villen erklärt.

1998 wurde Langenberg zur Bücherstadt erklärt.“ Du findest in Langenberg eine Buchhandlung und eine Bücherei, sowie Antiquariate und ein- bis zweimal jährlich einen Büchermarkt in der Altstadt.

Antiquariate in der historischen Bücherstadt Langenberg
Antiquariate in der historischen Bücherstadt Langenberg.

 

„Seide – Sender – Segelflug“

„Seit dem 18. Jahrhundert war Langenberg für seine Seidenindustrie bekannt. Erst Ende des 19. Jahrhunderts entstanden mechanische Webereien und somit die industrielle Produktion der Seide. Heute bleibt hiervon eine Bushaltestelle mit dem Namen „Seidenweberplatz“ übrig.

Ab 1927 steht Langenberg außerdem für seinen Rundfunksender. Sichtbare Bestandteile sind die zwei Sendemasten. Sie sind ca. 650 Meter voneinander entfernt. Der Größere mit einer Höhe von 301, der Kleinere mit 170 Metern Höhe. Heute ein beliebtes Ausflugsziel mit vielen umliegenden Wanderwegen.

Außerdem betrieb Langenberg auf den Wallmichrather Höhen von 1928 bis 1952 ein Segelfluggelände. In den 1930er – Jahren war dieses für die Stadt Langenberg und den Segelflugsport von überregionaler Bedeutung.“

 

Langenberg – Alt und Neu

Was kann man heute in Langenberg machen? Welche Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten lohnen sich? Wo bekommt man einen leckeren Cafe oder ein gutes Essen?

Ich zeige dir meinen perfekten Tag in Langenberg. Los geht’s!

Anfahrt: Von den Städten Wuppertal und Essen kommst du mit der Linie S9 in ca. 20 Minuten nach Velbert-Langenberg. Ebenfalls gibt es eine Busverbindung von Wuppertal, ebenso von Hattingen und Velbert bzw. Velbert-Neviges. Mit dem Auto kannst du aus Richtung Wuppertal und Düsseldorf über die A46 kommen.

 

  1. Frühstücken in „Biancas Nostalgie Cafe“

Du startest deinen Tag in gemütlicher Atmosphäre – wie bei Oma auf dem Sofa. Eine tolle Auswahl an Frühstück und Getränken und eine sehr freundliche Gastgeberin erwartet dich hier. Solltest du zu einer anderen Tageszeit kommen, empfehle ich die Pfannekuchen oder hausgemachten Kuchen zu probieren. (Hellerstraße 7, 42555 Velbert; Freitag Ruhetag)

 

  1. Spaziergang durch die Altstadt

Nach einem genüsslichen Frühstück bietet sich ein kleiner Spaziergang durch die historische Altstadt an. Vorbei an schönen Fachwerkhäusern und kleinen Geschäften, in denen man unter anderem faire Natur- und Bioprodukte bekommt, Spiritualität erlebt oder kreativ angeregt wird.

Nur ein paar Meter vor dem Nostalgie Cafe befindet sich der Laden „Unikate bei Petra“. Hier bekommst Du die „Blume des Lebens“, Edelsteine, Schmuck und noch vieles mehr (Hellerstr. 10, 42555 Velbert). Vorbei an einem Eine Welt Laden – und viel zu vielen Reisebüros für das kleine Dörfchen – geht es hoch in die Altstadt. Die „Alte Kirche“ steht zentral in gemütlicher Atmosphäre mit Cafes und Restaurants. Gehst Du nun die Altstadt weiter hoch kommst Du an „Tusentack – ökolgische und faire Stoffe“ vorbei. Für alle kreativen und nähbegeisterten sicher einen Besuch wert (Hauptstraße 52, 42555 Velbert). Weiter kommst du vorbei am „Bioladen Langenberg“ (Hauptstraße 54, 42555 Velbert), an der „Buchhandlung Kape“ (Hauptstraße 58, 42555 Velbert) bis du bei „Haut und Seele“ bist. Hier gibt es vor allem Naturkosmetik der bekannten Marken, Textilien und Geschenke für die Sinne. Auch kannst Du hier naturkosmetische Behandlungen genießen (Hauptstraße 63, 42555 Velbert). Kurz vor Ende der Altstadt findest Du noch den Laden „Holzkopp“. Hier findest du vor allem Holzmöbel im Retrolook und passende Dekoartikel. Auch bietet Holzkopp die individuelle Anfertigung von Möbelstücken an (Hauptstraße 81, 42555 Velbert). Gleich nebenan „Patricia’s Naschwerkstatt“. Hier kannst Du kunstvolle Torten bewundern oder dir einen leckeren Cupcake bzw. ein Stück Kuchen oder Torte mitnehmen (Hauptstraße 81, 42555 Velbert).

Die Öffnungszeiten in den Geschäften sind teilweise sehr unterschiedlich. Informiere dich am besten zuvor im Internet.

Alte Kirche, Velbert-Langenberg
Alte Kirche, Velbert-Langenberg
Fachwerkhaus in Velbert-Langenberg
Fachwerkhaus in Velbert-Langenberg
Deilbach, Velbert-Langenberg
Deilbach, Velbert-Langenberg
  1. Historisches Bürgerhaus und Führungen

Bei deinem Spaziergang durch die Altstadt kommst Du auch am historischen Bürgerhaus von Langenberg vorbei (Hauptstraße 64, 42555 Velbert). „Adalbert und Sophie Colsman machten 1913 den Bau dieses Steingebäudes für die Bürgerschaft möglich.“ In der Turnhalle des historischen Gebäudes trainierte ich als Kind mit einem Turnverein und im Bühnensaal fanden unsere Aufführungen statt. „Das Bürgerhaus wurde für Bauarbeiten 2006 geschlossen. Diese zogen sich derart in die Länge, sodass erst zehn Jahre später, 2016, die Neueröffnung gefeiert wurde.“  Nun finden hier verschiedene Veranstaltungen statt. Giovanni Zarrella mit seiner Band „Vintage Vegas“, Ray Wilson und Max Giesinger waren unter anderem hier schon zu Besuch. „Jeden ersten Sonntag im Monat und auf Anfrage findet um 15:00 Uhr eine Führung durch die Grundsteinkisten im Wandelgang des Historischen Bürherhauses statt (Informationen und Anmeldung: Tel.: 02052 9 29 26 26; info@alldiekunst.com).“ Auf www.buecherstadt-langenberg.de findest Du weitere Führungen zu Langenbergs Sehenswürdigkeiten.

Historisches Bürgerhaus, Velbert-Langenberg
Historisches Bürgerhaus, Velbert-Langenberg
  1. Kaffeezeit in der „Coco Coffee Lounge“ oder im „Eiscafe Angelo“

Die Coco Coffee Lounge (Hauptstraße 38, 42555 Velbert; Montag Ruhetag) und das Eiscafe Angelo (Hauptstraße 36, 42555 Velbert; über Winter geschlossen) befinden sich direkt nebeneinander. In der Coco Coffee Lounge kannst Du verschiedene Getränke, hausgemachten Kuchen oder spanische Tapas im Long-Island-Ambiente genießen. Auch kannst Du hier noch Lakritz Spezialitäten oder kleine Geschenke mitnehmen. Wenn du Lust auf Eis hast, geh nach nebenan. Hier kannst du entweder dein Eis am Fenster mitnehmen oder dich setzten – bei guten Wetter auch draußen – und die Gemütlichkeit mitten im Stadtkern genießen. Bei warmen Temperaturen ist es hier relativ voll. Radfahrer machen hier gerne eine Pause.

 

  1. Sender und Bismarckturm

Mit dem Auto kannst Du hinter dem „486 Meter langen Tunnel von Velbert-Langenberg“ auf den Hordtberg zum Sender von Langenberg hochfahren. Auch kann man hierher über verschiedene Wege wandern, was ca. zwischen ein bis zwei Stunden dauert. Hier findest Du auch den Bismarckturm, eine weitere kleine Atraktion von Langenberg. „Dieser wurde am 1. April 1906 eingeweiht und ist 28,4 Meter hoch.“ Aktuell kostenlos kannst Du die ca. 130 Stufen hoch laufen und von oben eine wunderschöne Aussicht über Langenberg genießen. (Hordtstraße 18, 42555 Velbert). Außerdem kann man im Senderwald super spazieren gehen. Es gibt eine große Wiese, die bei gutem Wetter zum Picknicken oder sportlichen Aktivitäten einlädt. Auch kann man hier einen Grillplatz mieten.

Bismarckturm, Velbert-Langenberg
Bismarckturm, Velbert-Langenberg
Rundfunksender, Velbert-Langenberg
Rundfunksender, Velbert-Langenberg
  1. Waldkletterpark oder Minigolf am Bismarckturm

Jetzt kommt der sportliche Teil. Entweder gehst Du es ruhiger mit einer Partie Minigolf an oder Du entscheidest dich für eine abenteuerliche Klettertour durch die Bäume des Senderwaldes. Beides – der Minigolfplatz und der Waldkletterpark – ist unmittelbar beim Bismarckturm zu finden. „Über 100 Kletterelemente, Seilrutschen und Tarzansprünge in verschiedenen Schwierigkeitsgraden“ stellen dich vor spannende Herausforderungen und bringen eine menge Spaß. 

Waldkletterpark, Velbert-Langenberg
Waldkletterpark, Velbert-Langenberg
Minigolfanlage am Bismarckturm, Velbert-Langenberg
Minigolfanlage am Bismarckturm, Velbert-Langenberg
  1. Abendessen im „Hirsch“

Nun kannst Du nach den vielen unterschiedlichen Eindrücken deinen Abend noch bei einem schönen Essen ausklingen lassen. Zurück geht es in die Altstadt zum Restaurant „Hirsch“ (Hauptstraße 62, 42555 Velbert; Ruhetag Montag und Dienstag). Hier werden dir frische und regionale Produkte geboten. Außerdem gibt es eine Bar.

Weitere empfehlenswerte Restaurants in Langenberg:

  • Flammkuchenhaus (Hellerstraße 22, 42555 Velbert; Ruhetag Montag und Dienstag)
  • Villa Au (Hauptstraße 8, 42555 Velbert; kein Ruhetag)
  1. „Alt – Langenberg“ und „Rosenkeller“

Darf es noch ein Bier oder ein Cocktail sein? An dieser Stelle empfehle ich dir dann das „Alt – Langenberg“ oder den „Rosenkeller“. Im Alt – Langenberg (Hellerstraße 11, 42555 Velbert; Ruhetag Sonntag) trifft Restaurant auf Kneipe. Hier kannst Du auch kickern, kegeln, Billard und Dart spielen. Es ist eine kleine Tanzfläche vorhanden, perfekt für Live-Musik und DJ-Abende. Der Rosenkeller (Hauptstraße 43, 42555 Velbert; Ruhetag Montag und Dienstag) ist Cafe, Bar und Weinkeller. Hier gibt es eine schöne Auswahl an Cocktails. Auch eine Tanzfläche ist vorhanden. Im Sommer kannst Du auch draußen auf gemütlichen Sitzgelegenheiten Platz nehmen – wieder direkt im kleinem Zentrum der Altstadt.

Nun musst Du dir nur noch einen Tag raussuchen und auf geht es nach Langenberg! Sicher ist das kleine Dörfchen nicht für jeden Großstädtler das Richtige, aber mein Herz hängt hier ganz fest und das wird auch immer so bleiben. Welche ist Deine Heimatstadt und was macht sie so besonders?

Liebe Grüße, Ines

(Quellen: http://www.lokalkompass.de/heiligenhaus/kultur/so-kam-langenberg-zu-den-praechtigen-villen-d199628.html; https://de.wikipedia.org/wiki/Langenberg_(Rheinland)#Sehensw%C3%BCrdigkeiten; https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Langenberg; https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerhaus_Langenberg; https://de.wikipedia.org/wiki/Bismarckturm_(Langenberg)

14 thoughts to “Langenberg – eine historische Bücherstadt”

  1. Sehr schön geschrieben, meine Liebe 😘 Langenberg ist einfach toll und du hast hier definitiv die besten Sachen rausgepickt 😉

  2. Ein sehr schöner Blog!👍
    Ich wusste garnicht wie sehr du an unserem schönen Dorf hängst! Wird Zeit dass du zurück kommst😉
    LG Kerstin

  3. Hallo Ines, auch ich bin gebürtige Langenbergerin und hänge sehr an meinem Örtchen! Mögen Andere sagen, es ist ein Dorf, völlig egal, ich wollte nie in der Großstadt wohnen. Die Stadt kann man bei Bedarf doch so schnell erreichen! Wie schön Langenberg ist fällt mir immer besonders im Herbst auf, wenn ich von Reisen zurück in die dann bunte Natur komme, traumhaft und durch Nichts zu ersetzen! Mach weiter so – tolle Idee!

    1. Hallo Martina,
      ja, Langenberg ist was fürs Herz. Ich lebe jetzt in Düsseldorf – quasi in einer Großstadt – und habe auch erst jetzt richtig gemerkt, was man an Langenberg hat. Wie das so ist, wenn man es nicht mehr jeden Tag hat merkt man erst, wie es einem fehlt. Ich werde definitiv zurück kommen – früher oder später. Und du hast Recht, in größere Städte kommt man von Langenberg auch super schnell. Lieben Dann, liebe Grüße Ines

  4. Hallo Ines,
    sehr schön geschrieben und auf den Punkt gebracht, bin eigentlich „Velberter“ und hab Langenberg erst relativ spät für mich „entdeckt“, auch weil ich öfters mit diversen unserer Besucher dort war, die haben mich dann oft gefragt, warum wohnst Du eigentlich nicht hier? Hat doch viel mehr Flair und Atmosphäre als Velbert-Mitte. Tja, vielleicht irgendwann..??
    Gruß
    Harald

    1. Hallo Harald,
      vielen Dank! Ja, Velbert-Mitte wäre tatsächlich gar nichts für mich. Langenberg ist immer eine gute Entscheidung 😉
      Liebe Grüße, Ines

  5. Sehr schön geschrieben süße 😍😘😊. Ja langenberg ist einfach toll will hier auch nicht mehr weg. Wird Zeit das du wieder hier hin kommst 😊😘

  6. Hallo Ines,
    du bringst es mit deinem Blog auf den Punkt.
    Habe es mit Begeisterung gelesen und in Gedanken die Strecke abgelaufen. Sehr informativ und interessant.😎 Mach weiter so. Ich werde immer mal reinschauen.😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.