3 DIY Adventskranz Alternativen

Früher habe ich den klassischen Adventskranz mit Tannengrün geliebt. Nun lieb ich es, aus verschiedenen Materialien alternative “Adventskränze” zu gestalten. Vor zwei Jahren habe ich mein erstes Upcycling aus Konservendosen gemacht. Letztes Jahr habe ich aus Beton vier Teelichthalter gegossen und dieses Jahr habe ich aus vier Muscheln, die ich auf Juist gefunden habe, ein “Adventsgesteck” gemacht. In diesem Beitrag möchte ich euch alle drei Alternativen vorstellen. Vielleicht kann ich auch euch dieses Jahr zu einem kreativen “Adventskranz” inspirieren?!

1. Upcycling aus Konservendosen

Adventskranz aus Konservendosen

So geht es: Diese nachhaltige Alternative lässt sich ganz einfach aus vier leeren Konservendosen gestalten, die sonst in der Tonne landen würden. Einfach die sauberen Dosen abschleifen und mit Sprühlack lackieren. Trocknen lassen und dann z. B. mit Pintor Stiften nach Lust und Laune gestalten. Ich habe die Stabkerzen mit Sand in den Dosen stabilisiert und dann noch ein bisschen Deko darüber getan (getrocknete Orangenscheiben, Tannenzapfen, Zimtstangen usw.). Ihr solltet die Kerzen beim Brennen natürlich immer im Auge haben, damit die Deko kein Feuer fängt, wenn die Kerzen runtergebrannt sind.

2. Teelichthalter aus Beton

So geht es: Für dieses DIY braucht ihr Papprollen und Bastelbeton. Ich habe eine große Papprolle in vier unterschiedlich große Stücke geschnitten. Ihr könnt hierfür aber z. B. auch leere Toilettenrollen benutzten. Klebt die Unterseite der Rollen gut ab. Mischt dann den Beton nach Gebrauchsanweisung an und füllt ihn in die Papprollen (Unterlage drunter legen!). Drückt oben ein Teelicht mit Aluhülle hinein und lasst dann alles gut durchtrocknen. Dies hat bei mir ein paar Tage gedauert. Wenn alles getrocknet ist, könnt ihr die Pappe entfernen. Das war bei mir ne ganz schöne Schweinsarbeit, bis wirklich alles ab war! Nehmt euch Zeit und habt Geduld. Am besten mit Messer und Wasser herangehen. Die Aluhülle des Teelichts habe ich nicht mehr herausbekommen. Ihr könnt einfach immer wieder ein Teelicht ohne Hülle hineinstecken. Ich habe dann noch mit Blattgold die Zahlen von eins bis vier auf die Betonhalter geschrieben.

3. Adventsgesteck aus Muscheln und Treibholz

So geht es: Das Adventsgesteck aus Naturmaterialien könnt ihr komplett kostenfrei gestalten, vorausgesetzt, ihr habt eine Heißklebepistole zu Hause. Sucht einfach vier Muscheln aus dem letzten Urlaub hervor und sucht einen schönen Ast im Wald oder Treibholz am Wasser. Ich habe mein Treibholz noch auf die richtige Größe zugesägt. Die Muscheln sollten von innen groß genug sein, sodass ihr dort jeweils ein Teelicht drauf stellen könnt. Schaut dann, wie ihr die Muscheln auf dem Ast platzieren möchtet und klebt sie anschließend mit Heißkleber fest. Gut trocknen lassen und fertig ist das Adventsgesteck für 0€.

So, das waren meine drei DIY Adventskranz Alternativen. Ich hoffe, dass ich euch etwas inspirieren konnte und vielleicht sogar mit Bastellust angesteckt habe!? Ihr könnt mich gern jederzeit Fragen (in den Kommentaren oder über Instagram), wenn noch etwas unklar ist.

Welche Adventskranzalternative gefällt euch am besten? 1, 2 oder 3?

Liebe Grüße, Ines

Wenn ihr meine Anleitung(en) nachmacht, verlinkt mich gerne bei Instagram @inesananas. Ich bin gespannt auf eure kreativen Adventskranzalternativen! :- )

Über ein Feedback in Form eines Kommentares oder einer Nachricht freue ich mich sehr. Für mehr Inspirationen rund ums Reisen, Wandern, Nachhaltigkeit, Veganismus und Kreativität folgt mir auf Instagram unter @inesananas.

Unbeauftragte und unbezahlte Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben