Ein Wochenende in Wehrbleck, Niedersachsen

Entspannung und Alpakaglück

Unser Wochenendtrip führte uns, meinen Freund und mich, dieses Mal ins gemütliche Wehrbleck in Niedersachsen. Wir haben uns aufgrund der vielversprechenden Unterkunft für dieses Ziel entschieden. Ein Zirkuswagen auf einer Alpakaweide. Irgendwo im Nirgendwo. Zwischen Landluft und Alpakaglück.

Ein nettes Pärchen wohnt auf dem Alpakahof. Sie haben sich ihren Traum vor zwei Jahren erfüllt – von der Großstadt mitten aufs Land. Neben Alpakas leben afrikanische Riesenschildkröten, Wasserschildkröten, Hühner, Gänse, Laufenten, Hunde und Katzen mit ihnen auf dem Hof. Die Hühner haben sie aus Legebatterien gerettet. In erster Linie haben sie sich für die Alpakazucht entschieden, weil sie keine Tiere wollten, die „gewöhnlich“ auf dem Teller landen. Auch die Hühner und Gänse dürfen bei ihnen bleiben, bis sie einen natürlichen Tod erleiden.

Der Zirkuswagen, im welchem wir zwei wunderbare Nächte verbracht haben, steht auf der Alpakaweide. Dort halten sich die Tiere tagsüber auf. Der Wagen ist liebevoll eingerichtet und hat alles, was man für ein Wochenende benötigt. Toiletten und Duschen teilt man sich mit den Gastgebern in dessen Haus. Außerdem findet Ihr Tische mit Stühlen und eine sehr bequeme Hängematte auf der Weide. Hier lässt es sich wunderbar entspannen – der Blick in die weite, ruhige Landschaft, welche durch ein paar herumspringende Alpakas perfekt wirkt.

Wir haben an dem Wochenende viel über die Tiere erfahren. Unter anderem auf dem ca. einstündigen Alpakaspaziergang. Es war eine spannende Erfahrung die Alpakas durch Wald und über Felder zu führen. Auf dem Rückweg sogar im Sonnenuntergang. 

Rund um den Bauernhof ist wirklich nichts außer ganz viel Natur. Die letzten Kilometer sind wir über Landstraßen hierher gekommen. Einkaufsmöglichkeiten gibt es beispielsweise in Sulingen. Ein kleines Städtchen, welches man mit dem Auto gut nach 13 km und 15 Minuten erreicht. In Sulingen herrscht ebenfalls eine entspannte und gemütliche Atmosphäre mit Pflastersteinen und Eiscafés. Wir waren im Einkaufszentrum Ranck, welches uns ausgesprochen gut gefallen hat. Hier gibt es alles über Kleidung verschiedenster Marken, Bücher, Accessoires, kleine Geschenke usw.. Das Center ist von innen interessant aufgebaut. Alle Geschäfte verfließen ineinander und sind über kleine Treppen erreichbar. Hier herrscht nicht der übliche Einkaufsstress, durch die interessante Aufteilung wirkt alles viel einladender, offener und gemeinschaftlicher. Ganz oben findet Ihr ein Bistro, welches frischen Kuchen und eine spannende Menükarte bietet. Sowohl meine Bowl, als auch der Käse-Karamellkuchen, waren sehr lecker.

Nach einem gemütlichen Frühstück auf der Alpakaweide, dem Check-out und schließlich dem Abschied nehmen, haben wir noch ein wenig die weitere Umgebung erkundet. Auf Empfehlung unserer Gastgeber haben wir den Planetenweg besucht, der sich nicht weit von der Unterkunft befindet. Wir sind die schmale Straße mit Auto von Planettafel zu Planettafel abgefahren und um uns herum konnten wir das Freistätter Moor beobachten. Auch gaaanz viele Kühe haben wir unterwegs getroffen, die sich bei besten Sonnenschein einen schönen Tag auf ihrer Weide gemacht haben. Es war ein bisschen wie auf einer Moorsafari ;- ).

Im Anschluss sind wir in Richtung Heimat aufgebrochen und haben nur noch einen kurzen Stopp am Dümmer See gemacht. Hier herrscht Urlaubsfeeling. Der Dümmer See ist bei gutem Wetter auch für einen Tagesausflug geeignet – entspannen am Sandstrand, spazieren gehen oder jegliche Aktivitäten auf dem Wasser sind möglich. Natürlich sind auch Restaurants und Cafés vorhanden.

Wir hatten ein perfektes Wochenende in Niedersachsen – ohne Stress und mit ganz vielen Herzmomenten. Wer nicht viel mehr als Ruhe, Entspannung und Alpakaglück sucht, ist in Wehrbleck genau richtig.

Liebe Grüße, Ines

 

 

 

(unbezahlte und unbeauftragte Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.