Jakobsweg Caminho Portugues

10 Gründe, warum Du den Jakobsweg laufen solltest

Ich persönlich bin von dieser Reise einfach so unglaublich fasziniert. Ich möchte, dass viele, viele Menschen auch diese tolle Erfahrung machen. Natürlich gibt es da einige Dinge, die einen abschrecken: So viel und jeden Tag laufen, mit fremden Menschen in Sammelräumen schlafen, jeden Tag mit der Hand waschen. Ich hatte diese Bedenken alle auch. Und ich bin so froh, dass ich es trotzdem gewagt habe. Hier sind meine persönlichen 10 Gründe, warum Du den Jakobsweg laufen solltest. weiterlesen

Caminho Portugues

Camino Portugues 2017

Die Etappen, Wegbedingungen und Herbergen

Du willst den portugiesischen Jakobsweg laufen? Du hast 1000 Fragen im Kopf und bist dir noch Unsicher? Dann hoffe ich, dir im folgenden Beitrag eine Unterstützung durch meine persönlichen Erfahrungen sein zu können. 

Vorab: Ich bin im Sommer 2017 meinen Jakobsweg gelaufen. Alleine. Aber alleine ist man tatsächlich nie. Auch wenn man wie ich, ein eher introvertierter Mensch ist. Ich bin untrainiert – ohne vorher Probe zu laufen und allgemein ohne überhaupt Sport zu machen – gestartet. Und ja, ich habe es geschafft. In 11 Tagen 247,5km. Mit Rückenschmerzen, wahnsinnigen Muskelkater und zwei kleinen Blasen am Fuß. Aber noch viel wichtiger: glücklich und unglaublich stolz!

Für mich war der Caminho Portugues genau richtig. Und wenn Du, wie ich auch, ein Anfänger im Pilgern bist und ein Zeitfenster von ca. 21 Tagen hast, dann kann ich Dir diesen Jakobsweg nur empfehlen. Du teilst Deine Etappen nach Deinen körperlichen und emotionalen Bedingungen selbst ein. Du entscheidest, wo Du schläfst. Mit wem Du Zeit verbringst. Du warst Dir nie näher und hast Dich nie freier gefühlt. 
weiterlesen

meine-packliste

Meine Packliste

Immer wieder stellt man sich die gleichen Fragen: Welche Hose nehme ich mit? Wie kann ich das T-Shirt kombinieren? Passen die Schuhe zum Outfit? Es gibt eine gute Nachricht. All diese Fragen sind für Dich unrelevant, wenn Du Deinen Rucksack für den Jakobsweg packst. Stattdessen solltest Du Dich fragen:

– Nehme ich wirklich nur das Wichtigste mit?

– Bin ich für jedes Wetter optimal ausgestattet?

– Wiegt mein Rucksack nicht mehr als 10% meines Körpergewichts?

weiterlesen