Muxia

Cee – Finisterre – Muxía 2018 – Teil 2

Die Etappen und Wegbedingungen, Herbergen und meine persönlichen Erfahrungen

Den ersten Teil meines Jakobsweges habe ich hinter mich gebracht – den Camino Inglés. Ich bin in 5 Tagen 102,7 km von Ferrol bis Santiago de Compostela gelaufen. Doch wie sollte es jetzt weitergehen? Meine Schuhe waren noch immer klatschnass, mein Knie schmerzte weiterhin und meine Motivation war auch irgendwie im Keller. Also warf ich meinen eigentlichen Plan – vier Tage weiter nach Finisterre laufen – spontan über Board. Stattdessen schuf ich mir eine neue Route: Cee – Finisterre – Muxía. So lief ich die nächsten drei Tage – 39,3 km – die schönsten Etappen meiner gesamten Reise und schlief in Unterkünften, die ich so jederzeit wieder buchen würde. Ein perfekter Abschluss meiner Reise. weiterlesen

Camino Inglés

Camino Inglés 2018 – Teil 1

Die Etappen und Wegbedingungen, Herbergen und meine persönlichen Erfahrungen

151,8 km zu Fuß durch Nordspanien – 8 Tage. Durch Sonne, Regen und Sturm. Nur in Begleitung von meinem 6,9 kg (ohne Verpflegung) schweren Rucksack – Aubergine – und meinem Outdoor Pilgerführer „Spanien: Camino Inglés“ von Raimund Joos. Ich bin im Oktober 2018 den Camino Inglés gelaufen. Im Anschluss ging es noch weiter von Cee über Finisterre nach Muxía. Es war mein zweiter Jakobsweg und mein erster richtiger Jakobsweg. Ich habe diesmal nicht nur die schönen Seiten des Pilgern erlebt. Ich habe Einsamkeit verspürt. Ich musste mich ausschließlich auf meine Spanischkenntnisse verlassen. Ich war körperlichen Schmerzen ausgesetzt. Ich bin durch Regen und Sturm gelaufen und komplett nass – von oben bis unten (trotz Poncho) – in Santiago angekommen. Aber natürlich waren da auch wieder viele wunderschöne Momente. Die unglaubliche Natur, die mich auf unterschiedlichste Weise fasziniert hat – und übrigens auch im Regen und Nebel. Die tollen Menschen, die ich kennenlernen durfte, die mich als einzige Deutsche in ihre Gruppe aufgenommen haben und denen ich es nun zu verdanken habe, dass ich ein kleines bisschen besser Spanisch spreche. Und der wunderschöne Sonnenuntergang in Muxía, der meine Reise perfekt gemacht hat.

Außerdem gebe ich euch meine subjektive Auskunft zu den Etappen und Strecken und auch zu den Herbergen, in denen ich geschlafen habe. 

weiterlesen

Jakobsweg Caminho Portugues

10 Gründe, warum Du den Jakobsweg laufen solltest

Ich persönlich bin von dieser Reise einfach so unglaublich fasziniert. Ich möchte, dass viele, viele Menschen auch diese tolle Erfahrung machen. Natürlich gibt es da einige Dinge, die einen abschrecken: So viel und jeden Tag laufen, mit fremden Menschen in Sammelräumen schlafen, jeden Tag mit der Hand waschen. Ich hatte diese Bedenken alle auch. Und ich bin so froh, dass ich es trotzdem gewagt habe. Hier sind meine persönlichen 10 Gründe, warum Du den Jakobsweg laufen solltest. weiterlesen

Caminho Portugues

Camino Portugues 2017

Die Etappen, Wegbedingungen und Herbergen

Du willst den portugiesischen Jakobsweg laufen? Du hast 1000 Fragen im Kopf und bist dir noch Unsicher? Dann hoffe ich, dir im folgenden Beitrag eine Unterstützung durch meine persönlichen Erfahrungen sein zu können. 

Vorab: Ich bin im Sommer 2017 meinen Jakobsweg gelaufen. Alleine. Aber alleine ist man tatsächlich nie. Auch wenn man wie ich, ein eher introvertierter Mensch ist. Ich bin untrainiert – ohne vorher Probe zu laufen und allgemein ohne überhaupt Sport zu machen – gestartet. Und ja, ich habe es geschafft. In 11 Tagen 247,5km. Mit Rückenschmerzen, wahnsinnigen Muskelkater und zwei kleinen Blasen am Fuß. Aber noch viel wichtiger: glücklich und unglaublich stolz!

Für mich war der Caminho Portugues genau richtig. Und wenn Du, wie ich auch, ein Anfänger im Pilgern bist und ein Zeitfenster von ca. 21 Tagen hast, dann kann ich Dir diesen Jakobsweg nur empfehlen. Du teilst Deine Etappen nach Deinen körperlichen und emotionalen Bedingungen selbst ein. Du entscheidest, wo Du schläfst. Mit wem Du Zeit verbringst. Du warst Dir nie näher und hast Dich nie freier gefühlt. 
weiterlesen

meine-packliste

Meine Packliste

Immer wieder stellt man sich die gleichen Fragen: Welche Hose nehme ich mit? Wie kann ich das T-Shirt kombinieren? Passen die Schuhe zum Outfit? Es gibt eine gute Nachricht. All diese Fragen sind für Dich unrelevant, wenn Du Deinen Rucksack für den Jakobsweg packst. Stattdessen solltest Du Dich fragen:

– Nehme ich wirklich nur das Wichtigste mit?

– Bin ich für jedes Wetter optimal ausgestattet?

– Wiegt mein Rucksack nicht mehr als 10% meines Körpergewichts?

weiterlesen